DAVE BOPP

BLACK BOX – SCHAUFENSTER JUNGE KUNST

24.03.-21.05.2018

Dave Bopp, Black Box

Detail, Dave Bopp, Black Box, 2018, Foto: Benjamin Knoblauch

„Ein leichtes Zucken. Ein kurzes Schaudern. Das sind die Symptome beim Versuch mir die Entfernung der Erde zum galaktischen Zentrum vorzustellen. Ein zunächst banal anmutendes Gedankenspiel zur Selbstverortung, das mich aber dennoch neugierig macht und den Forschungsdrang weckt.“

Diesen Drang, Neues zu erforschen wird Dave Bopp auch im Schaufenster Junge Kunst der Galerie Stadt Sindelfingen ausleben. In seiner ersten institutionellen Einzelausstellung bezieht Bopp seine Arbeit auf den Raum und ortsspezifische Gegebenheiten. Das Schaufenster Junge Kunst verwandelt sich in eine „Black Box“. Die Lichtdecke des Ausstellungsraumes ist als Ausgangspunkt des Entstehungsprozesses ein zentrales Element der Installation. Der Künstler, der sich bevorzugt der Malerei widmet, erkundet alternative Materialien, Trägerflächen und den Umgang mit Licht.

Dave Bopp (*1988 in Basel, lebt und arbeitet in Stuttgart) studiert freie Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Reto Boller. Zuvor hat er an der Zürcher Hochschule der Künste in der Schweiz studiert. Bopp widmet sich vornehmlich der Malerei. Er war bereits an mehreren internationalen Gruppenausstellungen beteiligt u.a. in Mexiko, den Niederlande, Österreich, Peru, Schweiz, der Pyeonchang Biennale in Gangneung, Südkorea und mit der Galerie Michael Sturm an der Art Untitled in Miami Beach, Florida, USA. Bopp zeigte seine Arbeiten in Einzelausstellungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mit freundlicher Unterstützung der Helmut Fischer Stiftung und daten&druck optiplan GmbH.

>> PUBLIKATION