JOACHIM KUPKE

Kate Moss in Delft

08.02.-12.04.2015

Joachim Kupke, Het-Straat Straße in Delft, 2013

Joachim Kupkes Werke entstehen in altmeisterlicher Malweise als Teil einer realistischen Kunstrichtung. Sie bedienen sich bekannter Werke der Kunstgeschichte, zu denen der Künstler ein inniges Verhältnis, eine Art Seelenverwandtschaft empfindet. Sie sind keine ironischen Neuschöpfungen, sondern haben viel mehr mit der Authentizität des Vorgestellten und seine durch massenmediale Reproduktionsvorgänge stattfindende Entwertung zu tun. Aus der Erkenntnis des sich permanent steigernden, fragmentarischen Charakters unserer Wahrnehmung und der Verbindung zu der alltäglich über uns hereinbrechenden Bilderflut in ihren reproduktiven Erscheinungsformen, entstehen seine technisch brillant vorgetragenen Kommentare zur Kunst und über die Kunst als Kunst über die Kunst.

>> PUBLIKATION