ANNA SCHÜTTEN

Go im SCHAUFENSTER JUNGE KUNST

30.03.-23.06.2019

Anna Schütten „sono“ (Detail), 2018.

In ihrer Ausstellung Go verbindet Anna Schütten ortsbezogene Malerei mit installativen Elementen. Indem sich die Besucher*innen durch den Raum bewegen, aktivieren sie die in-situ Arbeit. Die Malereien im Raum lassen eine Art Parcours entstehen und werden zu einem begehbaren Bild. In dem sich die Betrachter*innen durch die Arbeit bewegen, ergeben sich immer wieder neue und individuelle Bildeindrücke und es beginnt ein Spiel aus Farben, Licht und Perspektive.

Anna Schütten (1989 in Köln geboren) studierte Freie Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei Leni Hoffmann und Christian Ertel. Sie erhielt 2015 den 12. Akademiepreis der Stadt Freiburg und 2018 das Stipendium der Christoph Merian Stiftung in Basel. Schütten war bereits an mehreren Gruppenausstellungen beteiligt.