DAMARIS WURSTER

KodakGold – SCHAUFENSTER JUNGE KUNST

17.07.21-12.09.21

Damaris Wurster, Z_S#KodakGold, Detail, 2021

Eröffnung der Ausstellung: 16.06.2021, 18:00 Uhr
Genauere Informationen zur Veranstaltung folgen in Kürze.

Mit ihrer Ausstellung KodakGold lotet Damaris Wurster (*1984, lebt und arbeitet in Stuttgart) die Grenzen der Fotografie aus. Zentral ist für sie die Frage, ob das Medium Fotografie für die dingliche Abbildung verwendet werden muss, oder ob es auch als Form malerischer Prozesshaftigkeit verstanden werden kann. Das Ausgangsmaterial für ihre Arbeit entnimmt sie der analogen Fotografie. Wurster nutzt dieses aber nicht, um die dingliche Welt abzubilden, sondern um poetische, abstrakte Formen zu erzeugen. Mit einem gelenkten, aber doch zufälligen chemischen Vorgang, zersetzt sie zum Beispiel einen Streifen Kleinbildfilm. Das bildnerische Ergebnis bildet allein den Prozess seiner Entstehung ab und verweigert sich so der klassischen Aufgabe der Fotografie, die Welt wiederzugeben.

Damaris Wurster ist bildende Künstlerin, freie Editorin und Schriftstellerin. Sie studierte an der Merz Akademie und an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. In ihren Arbeiten setzt sie sich mit der Abstraktion der Fotografie und digitalen Kompositionen auseinander. Ihre Arbeiten waren bereits im Kunstverein Neuhausen, im Kunstverein Wagenhalle und im Kunstverein Ulm zu sehen. Sie war Stipendiatin im Künstlerhaus Stuttgart und ist Mitbegründerin und Herausgeberin des LOWLAND Magazins, welches die Vernetzung und Zusammenarbeit von Künstler*innen aus unterschiedlichen Disziplinen fördert.

Kuratiert von Paul Ambros

Die Ausstellungen im SCHAUFENSTER JUNGE KUNST werden durch die Helmut-Fischer Stiftung unterstützt:

Nach oben