Die Galerie

Stadt Sindelfingen

Die Galerie Stadt Sindelfingen wurde 1990 gegründet und zeigt Positionen aktueller und moderner Kunst. Sie beherbergt neben der Sammlung Lütze auch die städtische Sammlung. Seither wurden rund 180 Gruppen- und Einzelausstellung mit mehr als 500 nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern, sowie mit Kunstwerken aus dem eigenen Sammlungsbestand gezeigt.

Das Museum befindet sich am Marktplatz im Zentrum der Stadt Sindelfingen. Das klassizistische Gebäude wurde 1845 als Rathaus erbaut und in den 1980er Jahren von dem Architekten Josef Paul Kleihues als Museum umgestaltet. Kleihues ergänzte den Altbau mit einem oktogonalen Neubau. Auf drei Etagen im Altbau und 2 Stockwerken im Oktogon bietet die Galerie eine gesamte Ausstellungsfläche von 750m². Daneben befindet sich die Stadtbibliothek mit einem weiteren der Galerie zugehörigen Ausstellungsraum, dem Oberlichtsaal.

Als Ort für bildende Kunst und interdisziplinäre Formate bietet die Galerie Stadt Sindelfingen Raum für Begegnung, kritische Auseinandersetzung und den Dialog. Im Sinne der Landesinitiative zur Stärkung der Kultur in Baden-Württemberg, ist es das Ziel, insbesondere der bildenden Kunst in Sindelfingen eine vielschichtige Plattform zu geben und das Bewusstsein für die Kunst in der Stadt und der Region zu stärken. Neben der Ausstellungstätigkeit von hauptsächlich zeitgenössischen Positionen verfolgt das Museum die Aufgaben des Sammelns, Bewahrens und Erforschens. Das umfangreiche Veranstaltungs- und Kunstvermittlungsprogramm für alle Altersgruppen nimmt zudem eine wichtige Rolle im Stadtgeschehen ein und ist ein wesentlicher Baustein des kulturellen Angebots der Region.

Der Grundstock des Sammlungsbestands ist die Sammlung Lütze, die 1986 von der Stadt Sindelfingen von dem Privatsammler Diethelm Lütze angekauft wurde. Mit über 1.200 Kunstwerken aus den Bereichen Malerei, Plastik und Grafik bildet sie das ausgehende 19. und 20. Jahrhundert im süddeutschen Raum mit seinen unterschiedlichen Stilen und Entwicklungen ab. Die Sammlung Lütze wurde seit ihrem Erwerb mit Arbeiten von national und international bedeutenden Künstlerinnen und Künstlern der Gegenwart stetig erweitert. Seit 2017 werden ausgewählte Werke der Sammlung Lütze in jährlich wechselnden Ausstellungen im KABINETT LÜTZE präsentiert. Weiterhin verfügt die Galerie über den Bestand der städtischen Sammlung, mit mehr als 3.000 Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern der Region.

Mit dem SCHAUFENSTER JUNGE KUNST; einem Raum für Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern, bietet die Galerie Stadt Sindelfingen ein Forum für experimentelle Formate, die junge und herausfordernde Positionen sichtbar macht.

Zahlreiche Ausstellungen und Projekte werden in Kooperationen und Unterstützung mit regionalen wie auch nationalen Institutionen und Partnern durchgeführt. Diese sind unter anderem das Institut français Stuttgart, die Kunststiftung Baden-Württemberg, Kunst + Projekte Sindelfingen e.V., Kunsthalle Mannheim, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Arndt Gallery Berlin, Neue Berliner Kunstverein, Helmut Fischer Stiftung und Mercedes-Benz Werk Sindelfingen.